30 Jahre Erfahrung zum Thema Haptik
Erfinder, Haptik-Pionier, Buch-Autor, Spitzentrainer
+49 (0)2245 6931

Der persönliche Kontakt – Händeschütteln

Geschrieben am Dienstag, den 3. März 2020

In der westlichen Welt ist der Handschlag ein wichtiger Bestandteil der Begrüßung. Wahrscheinlich ursprünglich, um zu signalisieren „Ich habe keine Waffe in der Hand“. Deshalb ist das Hände geben vielleicht auch ein Zeichen des Friedens oder des Vertragens. Das Wort Vertragen ist übrigens auch sehr haptisch. Ver – tragen bedeutet eine Vereinbarung zu beschließen, die auf Dauer tragen soll.

Nun zurück zum Handschlag. Wir haben in uns den Drang, je nach Sympathiequote beziehungsweise nach Anziehungskraft (Attraktiv bedeutet latein adtractere = berühren) körperliche Nähe zu suchen, mit dem Ziel Kontakt aufzubauen.

Merkel - Seehofer - Hand nicht gebenKon-takt kommt auch aus dem lateinischen und bedeutet: Kon = Mit(einander) und tangere = berühren. Da wir Säugetiere sind und den körperlichen Kontakt in den ersten Jahren des Lebens brauchen um überleben zu können, streben wir unser ganzen Leben danach, die Sache oder den Menschen zu berühren, den wir aus welchen Gründen auch immer attraktiv finden.

Jetzt haben wir aber aktuell einen Corona-Virus, der uns davon abhält den Kontakt aufbauen zu wollen, beziehungsweise uns die Hand zu geben. Das kann man verstehen und doch empfinden wir es als eine Art der Ablehnung.

Wenn wir also in Zeiten von akuter Ansteckungsgefahr uns freundschaftlich begrüßen wollen so könnten wir uns ersatzweise mit den Ellbogen berühren oder mit den Schultern. Bei Facebook gab einen kleinen Film, der mir leider verloren gegangen ist, da haben sich zwei mit den Füßen „die Hand“ gegeben. Das war cool, aber bestimmt nicht für jeden machbar.

Füsse geben
Nachtrag 05.03.2020: Ich hab den Film wieder gefunden. Hier ist er – hier klicken…

Vielleicht haben Sie noch eine Idee wie wir eine Ersatz-Begrüßung machen können.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Kategorien zum Beitrag

Tags zum Beitrag


Ein Kommentar zu “Der persönliche Kontakt – Händeschütteln

  • Enrico Kretschmar am 4. März 2020 um 9:56 Uhr

    Hallo, ja, dass mit dem Nicht-Hände-Geben ist schon komisch, wir sind es so gewohnt. Bei den Bienen-AG´s in den Schulen habe ich auf den Tisch geklopft, wie wir es in der Gaststätte machen. Um weiter Körperkontakt zu haben, können wir uns ja mit dem Hinterteil kurz anstupsen, oder mit dem Knie kann man sich auch berühren. Grundsätzlich habe ich meine eigene Meinung dazu. Soll Chinas Wirtschaft und Export ein wenig von der restlichen Welt abgekoppelt werden, soll die ganze Globalisierung einmal durchgeschüttelt werden?
    Mal sehen was es wird!
    Tschau und schöne Grüße aus dem Harz, Enrico.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Copyright by Karl Werner Schmitz
Design and Code by Alceto

Warenkorb