30 Jahre Erfahrung zum Thema Haptik
Erfinder, Haptik-Pionier, Buch-Autor, Spitzentrainer
+49 (0)2245 6931

Umarmungen – Not macht erfinderisch

Geschrieben am Montag, den 18. Mai 2020

Manchmal sollte man sich nicht mit Mangel abfinden

Ich glaube es gibt immer weniger Menschen, die nicht merken, wie sehr einem körperlichen Nähe, Berührungen und Umarmungen fehlen.

Mich selbst stört am meisten meine 92jährige Mutter und meine Enkelkinder nicht umarmen zu dürfen. Meine Mutter betitelt diesen Mangel mit dem Wort „Liebesentzug.“

Mein 4jährigen Enkel steht vor mir und man spürt mit allen Fasern des Körpers, dass er umarmt werden will. Das ist schlecht zu ertragen.

Nun gibt es zunehmend Menschen, die das nicht einfach so hinnehmen und sich dann etwas einfallen lassen. So auch die amerikanische Lehrerin, die Ihre Schüler umarmen wollte.

Lassen Sie sich was einfallen, alleine die Berührung mit den Füßen, oder über einen Abstandsstock, geben einem schon ein wenig das nötige Gefühl der gemeinsamen Berührung.

Zum Anschauen – einfach hier klicken…

 

Noch ein Beispiel und schauen Sie mal, wie die das genießen – wunderbar: hier klicken…

Wie schön, dass Menschen kreativ sein können.

Lassen Sie sich auch etwas Verantwortungsvolles einfallen und senden Sie mir gerne Ihre Idee an info@haptische-verkaufshilfen.de

 

Eine Umarmung kann man nicht verschenekn, man bekommt sie immer zurück!

Kategorien zum Beitrag

Tags zum Beitrag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Copyright by Karl Werner Schmitz
Design and Code by Alceto

Warenkorb